image

Informationen über Wroclaw/Breslau

Das am Oderufer liegende Wroclaw (dt. Breslau), ist die Hauptstadt Niederschlesiens (600 Jahre Tradition) und erstreckt sich im Südwesten Polens. Seine dynamische Entwicklung und Expansion machten Wroclaw zur viertgrößten Stadt Polens. Schlesien schließt, in Bezug auf die Bevölkerung und die Fläche, 10% Polens ein und konzentriert 15% des ökonomischen Potenzials des Landes. Wroclaw ist eine Grenzstadt, in der sich polnische, tschechische, österreichische und deutsche Kulturen über Jahrhunderte gemischt haben. Dieser multikulturelle Charakter gewinnt heutzutage an Bedeutung, wenn es keine Marktgrenzen mehr gibt und sich Europa vereinigt. Die strategische Lage der Stadt (160 km von der deutschen und 120 km von der tschechischen Grenze entfernt), zusammen mit ihrem ökonomischen, wissenschaftlichen und kulturellen Potenzial verursacht, dass Wroclaw „Europolis“ genannt wird.

In Wroclaw befinden sich 13 Zentren staatlicher und privater Bildung, mit der Universität, der Fachhochschule und der Ökonomischen Hochschule im Vordergrund. Wroclaw charakterisiert eine Vielfältigkeit von ökonomischen und industriellen Unternehmen, dynamisches Wachstum des Sektors der finanziellen Dienstleistungen und sich schnell ausbreitete Transportnetz.

Mehr auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Breslau